Direkt zum Seiteninhalt
Ruth Bucher


Ruth Bucher, geboren 1962, lebt mit Mann und Tochter in Kriens. Sie bezeichnet sich selber als "Künstlerseele". Wenn sie sich nicht kreativ ausdrücken könne, gehe es ihr schlecht.
Mit 17 Jahren besuchte sie den Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Luzern; danach liess sie sich zur Töpferin ausbilden. Es folgte ein Jahr Weiterbildung bei einem Töpfermeister in Japan. Schliesslich eröffnete sie mit Charles J. Oberson ein gemeinsames Töpferatelier.
Aus finanziellen Gründen brauchte sie aber daneben noch einen Brotberuf. Deshalb lernte sie Physiotherapeutin und arbeitete zwanzig Jahre in verschiedenen Praxen. Seit 2020 - nach einer gesundheitlichen Krise - fokussiert sich Ruth Bucher wieder auf ihre eigentliche Identität als Künstlerin. Seit da arbeitet sie in der Kunstwerkstatt an der Lorze.

Inspiration für ihre künstlerische Arbeit sucht und findet Ruth Bucher in der Natur und in der Stille. In ihren Werken macht sie inneres Erleben sichtbar, lässt Betrachter*innen feinfühlig mitschwingen und öffnet so Zugänge zum eigenen Innenleben. Die reduzierte Form- und Farbsprache ihrer Werke richtet dabei die Wahrnehmung auf das Wesentliche.
Ruth Bucher erprobt in ihrer künstlerischen Arbeit stets neue Wege und Ausdrucksformen; arbeitet mit unterschiedlichen Materialien und Techniken, je nach Thematik zweidimensional oder auch dreidimensional.
Zurück zum Seiteninhalt